Heiko Herrmann - "Verzurrte Welt"

 
   
vom 16.06.2019 bis 09.09.2018

Die Ausstellung "Verzurrte Welt" zeigt rund 60 Gemälde und Skulpturen
von Heiko Herrmann aus den Jahren 1976 – 2018. Seine Bilder leben
von leuchtend-explosiver Farbigkeit und kraftvoller Expressivität.
So wild und überwältigend die Werke zunächst auf den Betrachter wirken,
so strahlen sie doch Harmonie und Ruhe aus. Seine Linien, Formen und
Farben verbinden sich im scheinbaren Chaos stets zu einem
Gleichgewichtsgefüge, einem fest ineinander verwobenen Geflecht,
dem nichts mehr hinzugefügt oder weggenommen werden
kann – jedes Bild ist eine „verzurrte“ Welt.

Ebenso eindringlich und monumental wie die Gemälde sind
Herrmanns Skulpturen, deren zunächst rein abstrakt wirkende Formen
figürliche Bezüge erahnen lassen und so die Phantasie und
Interpretationslust des Betrachters anregen.
Als Schüler von Heimrad Prem und in direkter Nachfolge der
Künstlergruppe SPUR schrieb Heiko Herrmann in den 1970er Jahren
als Mitglied des Kollektivs Herzogstraße Kunstgeschichte. Die aus jener
Zeit resultierende, erfrischende Offenheit und Freiheit von Konventionen
ist bis heute in jedem seiner Werke spürbar. Heiko Herrmann entwickelt
seine ganz eigene und unverkennbare Handschrift.

Das Künstlerhaus Marktoberdorf zeigt auf rund 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche einen beeindruckenden Querschnitt aus dem Werk des Münchner Künstlers.
Die Ausstellung wird ausschließlich durch die finanzielle Übernahme der Franz Schmid Stiftung ermöglicht.



Downloads:
Faltblatt_Heiko_Herrmann_Verzurrte Welt

Bilder

Das Museum ist aktuell wegen Ausstellungsaufbau geschlossen!
Am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 öffnen wir unsere Pforten wieder mit der 42. Ostallgäuer Kunstausstellung mehr...

AUSSCHREIBUNG FÜR DEN FÖRDERPREIS DER ANTONIA UND HERMANN GÖTZ-STIFTUNG 2021
Die Antonia und Hermann Götz-Stiftung schreibt zum Gedenken an den Kunstmaler Hermann Götz einen Kunstpreis für Objekte der Malerei, Grafik und Plastik aus. Der 1. Preis beträgt 5.000 Euro der 2. Preis beträgt 2.000 Euro Ziel des Preises ist es, ausgewählte junge Künstler*innen zu fördern und die Öffentlichkeit so über das aktuelle Kunstschaffen zu informieren. Einreichung der Kunstwerke: Mi, 9. Juni. und Do, 10. Juni 2021 Ausstellung: 3. Juli – 12. September 2021 mehr...