07. Juli bis 23. September 2012

Sommer 2012

 
   
Die 1980 in Istanbul geborene türkische Bildhauerin Yasam Sasmazer beschäftigt sich in ihren farbig gefassten Holzfiguren mit der dunklen, verdrängten Seite unseres Selbst, die sie schon in ihren „Schatten-Figuren“ mit Verweis auf die Schriften C.G. Jungs thematisiert hat.

Eine konsequente Weiterführung dieses Themas ist die eigens für das Künstlerhaus konzipierte Werkschau DOPPELGÄNGER: Die ehemals überlebensgroßen Kinderfiguren sind jetzt junge Erwachsene. Die Künstlerin nimmt ihr Spiegelbild als Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit der eigenen Person. Es ist eine Konfrontation mit Altbekanntem und Vertrautem, aber auch mit Unbekanntem und oftmals Unheimlichem…

Ausstellung von 07. Juli bis 23. September 2012

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation.

Die Ausstellung wird ausschließlich durch die finanzielle Unterstützung der Franz Schmid Stiftung ermöglicht.

Bilder
Link

SETZEN. SECHS!
Kunstausstellung im öffentlichen Raum. Vom Gymnasium Marktoberdorf über die Fußgängerbrücke entlang der Bahnlinie folgen Sie dem Männchen als Orientierung zum Künstlerhaus Marktoberdorf. Der Innenhof des Künstlerhauses ist Di bis So von 15 Uhr bis 18 Uhr für Besucher*innen geöffnet. Ohne Anmeldung! Unter freiem Himmel! Der Eintritt ist frei! mehr...

Das Museum bleibt bis auf weiteres geschlossen!
wir müssen Ihnen mitteilen, dass das Künstlerhaus Marktoberdorf nach den Empfehlungen zur Eindämmung des Corona-Virus bis auf weiteres geschlossen bleibt. Somit sind auch alle Veranstaltungen in diesem Zeitraum abgesagt. mehr...

VERLÄNGERUNG der 42. OSTALLGÄUER KUNSTAUSSTELLUNG bis 11. APRIL 2021
mehr...

AUSSCHREIBUNG FÜR DEN FÖRDERPREIS DER ANTONIA UND HERMANN GÖTZ-STIFTUNG 2022
Die Antonia und Hermann Götz-Stiftung schreibt zum Gedenken an den Kunstmaler Hermann Götz einen Kunstpreis für Objekte der Malerei, Grafik und Plastik aus. Der 1. Preis beträgt 5.000 Euro der 2. Preis beträgt 2.000 Euro Ziel des Preises ist es, ausgewählte junge Künstler*innen zu fördern und die Öffentlichkeit so über das aktuelle Kunstschaffen zu informieren. mehr...