Stiftung

Geschichte

 
   

Im Jahr 1997 gründete Altbürgermeister Franz Schmid gemeinsam mit der Stadt Marktoberdorf die gemeinnützige Kunst- und Kulturstiftung Dr. Geiger Haus.
Ausgehend von einer bereits 1969 der Stadt von Dr. Julius Geiger überlassenen Villa aus den 1920er Jahren wurde ein Erweiterungsbau in Auftrag gegeben. Neben öffentlichen und privaten Zuschüssen stiftete Franz Schmid einen beachtlichen Teil der Bausumme. Die Stadt brachte neben dem Geiger-Haus ihre Sammlung zeitgenössischer Kunst aus Schwaben ein. Beide Gebäude werden seit dem Jahr 2001 als Künstlerhaus Marktoberdorf | Museum für zeitgenössische Kunst geführt.